• Ein komplexes Diagnostik- und Therapieverfahren unter Einbeziehung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse (Evidence Based Therapy)
    • Strukturierte Befunderhebung und Interpretation (clinical reasoning) zur schnellen Wiedererkennung häufig auftretender klinischer Funktionsstörungen
    • Gezielte lokale Schmerzprovokation und strukturelle Zuordnung Vermittlung komplexer Denkstrukturen bezogen auf den gesamten Bewegungsapparat
    • Besprechung von Indikationen und Vorsichtsmaßnahmen
    • Abklärung von Kontraindikationen
    • Genaue Technikdosierung zur Untersuchung und Behandlung von
      Arthrogenen Schmerzursachen/Funktionsstörungen:
      -Hypomobilität/Gleitstörungen

      • therapeutische Mobilisation
      • Eigenmobilisation

      -Hypermobilität/Instabilität

      • therapeutischeStabilisation
      • Stabilisation durch Training
      • Eigenstabilisation

      Neuralen Schmerzursachen/Funktionsstörungen:
      -gezielte Bewegung/Mobilisation des Nervensystems

      Muskuläre Schmerzursachen/Funktionsstörungen:

      • Längentests
      • Entspannung/Dehnung
      • Eigendehnung
      • Verschiedene Weichteilbehandlungen